RSI-Überlastungssyndrom

Überlastungsprobleme (RSI) an Hand, Arm und Schulter haben in der letzten Zeit stark zugenommen. Die Ursache dafür sind Verletzungen durch wiederholte Bewegungen. Betroffen sind verschiedene Berufsgruppen aus dem IT-Bereich oder Detailhandel. Aber auch  Sportler, Musiker oder Personen, die im Büro arbeiten, sind häufig davon betroffen.

Mögliche auftretende Symptome sind:

RSI_maennchen

  • Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich
  • Muskelverspannungen der oberen Extremität
  • Muskelkrämpfe
  • Bewegungs- und /oder Ruheschmerz
  • Sensibilitätsstörungen
  • Ödem
  • Kraftverlust
  • Einschränkungen der Beweglichkeit

Es kommen verschiedene Symptome vor, die wechseln können. In jedem Fall sollten sie ernst genommen und behandelt werden.

RSI – Mögliche Differenzial-Diagnosen

  • Tendovaginitiden
  • Epicondylopathien
  • Tendinitiden
  • TOS (Thoracic Outlet Syndrom)

Wir möchten die Patienten möglichst früh behandeln, bevor sich die Schmerzen im Gedächtnis festgesetzt haben.

RSI – Behandlungskonzept

  • Befundaufnahme und Analyse der schmerzauslösenden Tätigkeiten
  • Individuell angepasste Therapie
  • Herstellen und Anpassen von Orthesen (Finger- / Handgelenk- und Ellbogenschienen)
  • Instruktion für Heimprogramm bzw. aufbauendes Training
  • Work – Life – Balance: Optimierung und präventive RSI-Beratung

Video: Prävention und Rehabilitation